Gutes für die Muskulatur

Geschätzte Lesedauer: < 1 Minute

Leben bedeutet auch Bewegung. In Bewegung zu sein ist Aufgabe der Muskulatur. In unserem Körper gibt es unzählige Muskeln. Angefangen bei den großen Muskeln, die die meisten wohl kennen wie Bizeps, oder Trapezmuskel bis hin zu mikroskopisch kleinen Muskeln, die auf dem Herz dabei helfen, das Blut in die kleinsten Gefäße zu pumpen. Somit ist die Muskulatur nicht nur für Bewegung verantwortlich sondern sie spielt auch eine enorm große Rolle in Punkto Gesundheit. Wenn kleinste Muskeln nicht mehr in der Lage sind ihrer Arbeit entsprechend nach zu gehen spielt das im ersten Moment noch keine so große Rolle, aber Fakt ist, dass es mit der Zeit zu Kettenreaktionen kommt. Wenn Muskeln ausfallen, übernehmen anderen Muskeln deren Aufgaben und der Körper fängt an zu kompensieren. Auch das ist bei kleineren Wehwehchen noch keine große Sache, doch wenn dann das zweite oder dritte Wehwehchen hinzu kommt, dann beginnt der Teufelskreis. Auf einmal treten Symptome auf, die man zunächst nicht unbedingt mit Fehlern in der Muskulatur in Zusammenhang bringen würde. Zum Beispiel Schwindel oder Verdauungsbeschwerden. Spätestens dann wird es schwierig die Ursache für bestimmte Probleme ausfindig zu machen. So ist es nicht unwahrscheinlich, dass Zahnschmerzen zum Beispiel von Verspannungen in den Beinen herrühren. 

Damit es erst gar nicht so weit kommt ist Prävention immer eine gute Idee. So kann man es sich zur Gewohnheit machen, die Muskulatur regelmäßig zu pflegen, so wie man ja auch täglich sein Zähne pflegt. 

Was es für Möglichkeiten gibt, dies zu tun erfährst du auf den folgenden Seiten.

Über den Autor Toby Schuetgens

Moin, ich bin Toby und ich liebe es gesund zu sein. Mein Wunsch ist es gesund alt zu werden und immer die Dinge tun zu können, die ich gerne mache. Dieser Antrieb hat mich zu einem Experten für Effektive Mikroorganismen gemacht. Mehr dazu: klicke auf: Menü >> Über mich!